Vorschau: Dido & Aeneas

Konzert am 4.11.2017 in der Laeiszhalle Hamburg

Henry Purcell: „Dido and Aeneas“ – Oper in drei Akten

Dido liebt Aeneas. Aeneas begehrt Dido. Eine Liebe mit Hindernissen, denn sie können nicht zueinander finden, die Götter lassen es nicht zu. Am Ende stehen Trennung und Tod. So lässt sich die dramatische Handlung rund um die karthagische Königin und den Fremden aus Troja zusammenfassen. Der berühmte englische Komponist Henry Purcell (1659-1695) setzte mit seiner ersten Oper „Dido and Aeneas“ neue Maßstäbe. Sie gehört zu den wichtigsten musikdramatischen Werken des Barock, auf deren Grundlage sich später die englische Oper entwickelte.
Lassen Sie sich von einem Dido-und-Aeneas-Abend voller Musikalität und Emotion begeistern, wie Sie ihn garantiert noch nicht erlebt haben!
Tickets gibt es hier

Mehr »

In Aktuelles veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Nachlese: Lange Nacht des Singens

Am 1. Juli 2017 trat der Franz-Schubert-Chor in der Langen Nacht des Singens im Großen Saal der Elbphilharmonie auf.
Auf dem Programm standen „Nine Dawn Watercolours“ von J. Mäntyjärvi und 2 Sätze aus „From The Bavarian Highlands“ von E. Elgar. Ein unvergesslicher Abend.

FSC LNS Web800px in

 

In Aktuelles veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Nachlese: heimat

Konzert für Chor und Klavier

Musik von Arvo Pärt, Edward Elgar, Franz Schubert und Jaakko Mäntyjärvi

Der Franz-Schubert-Chor führte sein Frühjahrsprogramm 2017 zweimal auf: im Ratzeburger Dom und in der Paul-Gerhardt-Kirche in Hamburg.

Was ist so essenziell und gleichzeitig so undefinierbar, so ortsgebunden und dennoch mobil wie „Heimat“? Zwischen Bewegung und Verankerung pendelt das, was Heimat bedeutet. In unserem Konzert gingen wir unterschiedlichen Erfahrungen nach.

NOM 5542 Web2 in

 

 

 

Bild: Franz-Schubert-Chor mit der Sopranistin Kerstin Dietl und der Pianistin Valeria Stab unter der Leitung von Christiane Hrasky. Photo: Max Unger

In Aktuelles veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Nachlese: Wir feierten 70. Geburtstag

Festkonzert am 5.11.2016 in der Laeiszhalle Hamburg

Carl Orff: Carmina Burana
Henrik Albrecht: Leben: Eine Schubertiade (Uraufführung)

Der verheißungsvolle Titel spielt nicht nur auf die lange und erfolgreiche Geschichte des renommierten Konzertchores an, er ist auch eine Hommage an die Glücksgöttin Fortuna, die wir, zusammen mit dem Hamburger Symphonikern, in Carl Orffs berühmter „Carmina Burana“ besungen haben. Außerdem gab es die Uraufführung des eigens zum Jubiläum komponierten Werkes „Leben: Eine Schubertiade“. Für das Auftragswerk wurde vom Komponisten Henrik Albrecht die völlig neue Musikform der Choroper entwickelt, die das Leben und Wirken des Chor-Namensgebers Franz Schubert musikalisch beleuchtet.

Hier gibt es das Programmheft zum Download (3,6 MB)

Gluecksfall in
Bild: Franz-Schubert-Chor mit der Sopranistin Karola Pavone, dem Tenor Michael Connaire, dem Bariton Maximilian Krummen und Symphonikern Hamburg unter der Leitung von Christiane Hrasky

Mehr »

In Aktuelles veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Interview mit Henrik Albrecht

Zu seinem 70. Geburtstag hat sich der Franz-Schubert-Chor Hamburg selbst mit einer Auftragskomposition beschenkt: „Leben: Eine Schubertiade“ (nähere Informationen zum Konzert finden Sie hier). In diesem Interview spricht der Komponist Henrik Albrecht über die neue Gattung der Choroper, seine persönliche Sicht auf den Menschen und Künstler Franz Schubert und über den Reiz von Gegensätzen.

Foto-2-am-Pult Monika-Maier-SWR-Medium in

Foto: © SWR/Monika Maier

Henrik Albrecht, der in Köln bei Bojidar Dimov und York Höller Komposition studierte, legte schon früh den Schwerpunkt auf dramatische Musikformen. So vertonte er Hörspiele und schrieb Musik für Film und Theater, aber auch Opern. Unter den jüngeren Werken sind ein Melodram zu Jules Vernes’ „20.000 Meilen unter dem Meer“ für das SWR-Vokalensemble und ein Opernarrangement von Henry Purcells „Fairy Queen“, das kürzlich bei den Salzburger Festspielen debütierte. Mehr »

In Aktuelles veröffentlicht | Kommentare geschlossen